Wohl-Fühl-Nachmittage

VERANSTALTUNGSÜBERSICHT – 1.HJ 2018

Sa 07.04.2018   „RÜCKEN- UND HÜFTGESUND“

So 08.04.2018 „VITALER BECKENBODEN“

Sa 21.04. 2018 „ENTSPANNTER KIEFER“ Freie Halswirbelsäule, Gelöster Nacken

So 22.04. 2018 „WUNDERWERK FUSS“

Sa 05.05. 2018 „HEXENSCHUSS – NEIN DANKE“ Wirbelkette versus Wirbelsäule

So 06.05. 2018 „SCHULTERBEWEGLICH – RÜCKENSTARK“

 

BESCHREIBUNG DER VERANSTALTUNGEN

Zunächst noch ein Paar Sätze dazu, warum es sich lohnt der eigenen Bewegungsqualität so viel Bedeutung beizumessen. Selbst dann – und oft sogar gerade dann, wenn sich jemand als sportlich betrachtet. Eine gute Bewegungsorganisation zeichnet sich durch Leichtigkeit, Anmut und Vielseitigkeit aus. Demgegenüber gibt es die holprig und eher schwerfällig wirkenden Bewegungsabläufe. Auch als nicht geschulter Mensch erkennen wir meistens diese Unterschiede. Das gilt sowohl bei alltags- als auch bei sportrelevanten Bewegungsabläufen. Unrundes Gehen, schwerfälliger als scheinbar nötig wirkende Bewegungsabläufe vermitteln das Gegenteil einer `runden` Bewegung. Bewusst oder unbewusst werden dabei Vermeidungs- bzw. Kompensationsstrategien angewandt. Diese Art von Entlastung wirkt zwar momentan erleichternd, bedeutet aber auf Dauer immer eine Mehrbelastung anderer Bereiche. Ein Teufelskreis. Wiederholungen unrunder Bewegungen mahlen ein jedes mal an der Mühle des Verschleißens. Und zwar mit jeder Bewegung. Die gute Nachricht: Die umgekehrte Variante ist gleichermaßen möglich: Durch die Schulung der Bewegungsbewusstheit gelangen wir zu mehr Bewegungsverteilung, mehr Bewegungsqualität und definitiv zu mehr Wohlbefinden. Egal bei welcher Bewegung.

 

„RÜCKEN- UND HÜFTGESUND am 07. April 10:00-13:30

Schmerzfrei Gartenarbeit ausführen, vital und dynamisch mit Kindern und Enkelkindern am Boden spielen. Gehört das (noch) zu Ihrem Alltags-Bewegungsleben? Sieht es dabei eher elegant oder schwerfällig aus? Wie leicht fällt es Ihnen, sich zu bücken, etwas vom Boden aufzuheben oder sich auf den Boden zu setzen beziehungsweise wieder aufzustehen?  Verletzungen / Schmerzen entstehen meist aus zweierlei Gründen: 1. Wir achten nicht wirklich darauf, wie wir etwas tun. 2. Wir achten meist erst zu spät auf das, was wir dabei spüren. In diesem Workshop schulen Sie Ihr Gespür für harmonische, verteilte und entlastende Gelenkaktivität.

LEITUNG: Ute Müller, Ort:  63303 Dreieich,  Gebühr: 65,00 €. Mind. 8 Max. 15 TN                   KONTAKT / ANMELDUNG: e-mail: Kontaktformular. /// Tel.: 0177-245-1960

 

„VITALER BECKENBODEN“ am 08.April 10:00-13:30

Wie wäre es, Trainingseinheiten die der Alltag bietet, zu erkennen und funktional stärkend und vitalisierend zu nutzen? Das Thema Beckenboden bietet sich dazu regelrecht an. Ein gesunder Beckenboden unterstützt die Anforderungen an die jeweilige Bewegungstätigkeit, ist wichtig für eine gute Kraftübertragung und die Haltungsaufrichtung. Er unterstützt organische Funktionen und hat in vielerlei Hinsicht mit unserem Wohlbefinden zu tun.

In erster Linie geht es in dem Workshop darum, das Gefühl eines tragenden Beckenbodens wahrzunehmen und nutzen zu können. Das erreichen wir mit systematischen Wahrnehmungs- und Bewegungsübungen. Wir werden diese Eindrücke dann mit vielfältigen Bewegungssequenzen, Wiederholungen und Varianten festigen. Eine Integration in den Alltag ist sozusagen das schlaueste „Übungsprogramm“. Die ausgewählten Bewegungsangebote sind leicht ausführbar, wohltuend und effektiv. Sie sind „ganzheitlich“ in dem Sinne, dass wir die dynamischen Funktionszusammenhänge des Beckenbodens zum Rest des Körpers iberücksichtigen. Dies tun wir in alltags- und sportspezifischen funktionalen Bewegungssequenzen.

LEITUNG: Ute Müller, Ort:  63303 Dreieich,  Gebühr: 65,00 €. Mind. 8 Max. 15 TN                   KONTAKT / ANMELDUNG: e-mail: Kontaktformular. /// Tel.: 0177-245-1960

 

 

„Entspannter Kiefer – Freie Halswirbelsäule – Gelöster Nacken“ am 21. April 10:00-13:30

Kiefer, Nacken, Schulterbereich und die Atmung stehen in direktem Bezug und beeinflussen sich unmittelbar. Kaum jemand, der sich nicht schon einmal eingeschränkt gefühlt hat in einem dieser Bereiche, stimmt`s? Einseitige Tätigkeiten, anhaltendes Sitzen, mentale Anspannung, aber auch falsche Training und unfunktionale Bewegungsgewohnheiten wirken sich oft unmittelbar und spürbar aus.

Mit einem systematisch aufgebauten Bewegungs- und Wahrnehmungsangebot widmen wir uns an diesem Nachmittag – meist im Liegen – einer besseren Koordination dieser Körperbereiche. Das heißt Gelegenheit, ganz individuell zu entdecken, beispielsweise mit wie viel Druck Du welche Bereiche des Kiefers an sich, aber auch in Bezug zur Halswirbelsäule benutzt. Sozusagen fühlend kommst Du dabei Bewegungs- und Verhaltensgewohnheiten auf die Schliche und lernst, wie Du das was Du tust leichter tun kannst; Das heißt: Willentlich, spürbar und leicht machbar.

LEITUNG: Ute Müller, Ort:  63303 Dreieich,  Gebühr: 65,00 €. Mind. 8 Max. 15 TN                   KONTAKT / ANMELDUNG: e-mail: Kontaktformular. /// Tel.: 0177-245-1960

 

 

„Wunderwerk Fuß – Koordination von Sprung- Knie- Hüftgelenken und Wirbelkette“ am 22. April 10:00-13:30

Entdecke, wie Du Deine Fuß-Knie-Hüftgelenke effizienter nutzen kannst, um beispielsweise Deine Beweglichkeit beim Joggen, Gehen, Tanzen, Springen, bei Ausfallschritten, Kniebeugen, beim Yoga und Vielem mehr zu verbessern. Basierend auf der Feldenkrais®Methode – Fühlend verstehen, wie das so `Geht` …  Auch Faszien-Pflege beziehen wir ein. Da Menschen mit festerem Bindegewebe andere Impulse für ein elastisches Bindegewebe brauchen als Menschen mit einem schwachen Bindegewebe thematisieren wir mögliche Herangehensweisen und Varianten.

LEITUNG: Ute Müller, Ort:  63303 Dreieich,  Gebühr: 65,00 €. Mind. 8 Max. 15 TN                   KONTAKT / ANMELDUNG: e-mail: Kontaktformular. /// Tel.: 0177-245-1960

 

 

„Hexenschuss – Nein Danke – Wirbelkette versus Wirbelsäule“ am 05. Mai von 10:00 – 13:30

Wozu dienen eigentlich die physiologischen Krümmungen meiner Wirbelsäule? Welche Bereiche nutze ich für welche Bewegungen? Wie findet ein harmonisches Zusammenspiel aller Wirbel in Bewegung statt? Wirbelkette im Zusammenspiel mit Funktionen die wir immer auch mit Länge ausüben können. Wir wollen: Vertrauter werden mit den eigenen Bewegungsgewohnheiten und Bewegungsmöglichkeiten und Bewegungsvielfalt entdecken. Neue Beweglichkeit und Leichtigkeit im Rücken zu erleben, darum geht es an diesem Tag.

LEITUNG: Ute Müller, Ort:  63303 Dreieich,  Gebühr: 65,00 €. Mind. 8 Max. 15 TN                   KONTAKT / ANMELDUNG: e-mail: Kontaktformular. /// Tel.: 0177-245-1960

 

„SCHULTERBEWEGLICH – RÜCKENSTARK“ 06. Mai von 10.30-14.00

An alle Yogis, Vierfüßler-Steher, in den herab-schauenden-Hund-Geher, Handständer, Schulterthema-Haber und vor allem Beweglichkeitsoptimierer.

Sowohl im Alltags-Bewegungsleben, als auch bei sportspezifischen Bewegungen, werden Arme und Schultern – meist im wahrsten Sinne des Wortes „eingespannt“. Ob zum Fenster Putzen, Pullover An- Ausziehen, beim Krafttraining, Yoga, für einen Handstand, oder bei Vielem mehr. Eine gute Beweglichkeit ist Basis für gesunde Arm- und Schulterkraft. Was ist eine gute Beweglichkeit? Das hat mit weitaus mehr zu tun, als nur mit den Armen und den Schultern.

Wenn Du angeleitet werden möchtest, Deinen Horizont bezüglich der Art und Weise, wie Du Deine Arme, Schultern benutzt, aber auch welche Möglichkeiten Du hast, das zu optimieren – investiere 210 Minuten Deiner Zeit und 75,00 €.

Auf der Basis der Feldenkrais®Methode beschäftigen wir uns in meist in der Rücken- bzw. in der Seitenlage und auch im Vierfüßlerstand mit diesem Thema. Klingt chillig, nicht wahr??? Also keine Angst vor Akrobatikyogerei oder Ähnlichem, wir widmen uns in aller Ruhe dem „WIE“.

Mit neuem und gefühltem Bewegungswissen entdeckst Du, wie Entlastung und Leichtigkeit gleichzeitig Mehrwert sein können. Keine Vorkenntnisse erforderlich.

LEITUNG: Ute Müller, Ort:  63303 Dreieich,  Gebühr: 75,00 €. Mind. 8 Max. 15 TN                   KONTAKT / ANMELDUNG: e-mail: Kontaktformular. /// Tel.: 0177-245-1960

 

In Planung 2. HJ:

Trainieren ja, aber bitte mit Köpfchen

Für eine gut koordinierte kraftvolle Bewegung – egal ob beim klassischen Training oder beispielsweise beim Hochheben eines kleinen Kindes profitiere ich im Idealfall von einem  kraftunterstützenden, elastischen Bindegewebe. (Bindegewebe ist ein anderes Wort für Faszien)
Um kraftbetonte Bewegungen strukturgerecht auszuführen, bedarf es in erster Linie eines interessierten Gehirns und keiner Faszienrolle. Auch hat das weniger mit Dehnen oder mit isoliert ausgeführten Kräftigungsübungen zu tun.

Ein völlig anderer Ansatz des Trainierens:

Satt mechanischer Bewegungswiederholungen lerne wahrzunehmen, wie sich gut koordinierte Bewegung anfühlt. Entdecke, wie Du mehr von Dir nutzen kannst. Das ist der erste Schritt für mehr Bewegungseffizienz. Denn jeder Körper ist und reagiert anders. Ebenso sind die Bewegungsbedürfnisse und Beanspruchungen unterschiedlich.
Im 2. Halbjahr bietet ich diverse Workshops mit dem Thema „Trainieren ja – aber bitte mit Köpfchen“ an. Schwerpunkte sind jeweils klassische Kräftigungsübungen. Mit den Bedürfnissen entsprechend viel Theorie aver ganz sicher mit viel Praxis wirst Du lernen, wie die scheinbar gleichen Übungen sich leichter, beweglicher und effizienter ausführen lassen und wie sich das anfühlt. Ausschreibung der Termine hier in Kürze.
Geeignet für Alle die
  • die nicht gerne ins Fitnesstudio gehen, aber wissen möchten, wie Alltagsbewegung ausgeführt werden können wie eine Trainingseinheit
  • die gerne ins Fitnessstudio gehen aber wissen möchten, wie Übungen definitiv gesünder ausführbar sind

 

 

 
PageLines